Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Topographische Landeskartenwerke

Die Topographischen Landeskartenwerke bilden das Territorium des Freistaates Thüringen auf topographischen Karten flächendeckend ab. Folgende Maßstabsreihen sind verfügbar:

Topographische Karte 1:10 000 (TK10)

Mehr Informationen zur TK10

Kartenausschnitt TK10 Eisenach

Topographische Karte 1:25 000 (TK25)

Mehr Informationen zur TK25

TK 25 Steinach

Topographische Karte 1:50 000 (TK50)

Mehr Informationen zur TK50

TK50 Kartenausschnitt Gera Ronneburg

Topographische Karte 1:100 000 (TK100)

Mehr Informationen zur TK100

Kartenausschnitt aus der TK100 von Erfurt

Weitere Informationen zu Topographischen Karten

Um verschiedenen Nutzeranforderungen gerecht zu werden, werden die Karten in den oben dargestellten Maßstäben (1:10 000, 1:25 000, 1:50 000 und 1:100 000) erstellt und angeboten. Die gesamte Maßstabsreihe basiert auf einer einheitlichen geodätischen Grundlage und orientiert sich an einheitlichen Gestaltungsrichtlinien.

Hinsichtlich ihres Blattschnittes zählen die topographischen Karten zu den Gradabteilungskarten, d.h. am Ost- und Westrand werden sie von Meridianabschnitten und am Nord- und Südrand von Breitenkreisabschnitten begrenzt.

  • Geodätische Grundlagen

    Die Kartenausgaben enthalten das rechtwinklig-ebene UTM-Koordinatengitter (Universale Transversale Mercatorprojektion). Die Netzlinien sind auf dem Kartenbild durchgehend abgebildet. Die UTM-Koordinaten beziehen sich auf das Europäische Terrestrische Referenzsystem 1989 (ETRS89) bzw. auf das Weltweite Geodätische System 1984 (WGS84) als Referenzellipsoid im 6° Meridianstreifensystem.

    Auf der TK10 und TK25 ist das Gauß-Krüger-Koordinatengitter (bezogen auf das Potsdamer Datum) am Kartenrand angerissen.

    Die Höhenangaben beziehen sich auf das System NHN (Normalhöhennull, Pegel Amsterdam).

  • Kartenblattbezeichnungen

    Die Kartenblattbezeichnung enthält die  Kartenblattnummer und den Kartenblattnamen. Die Kartenblattnummer (Nomenklatur) leitet sich aus einem System vierstelliger Zahlen für den Maßstab 1:25 000 ab. Im Maßstab 1:10 000 erhalten die 4 Kartenblätter entsprechend ihrer Lage in der TK25 die Zusätze NW, NO, SW und SO (Nordwest, Nordost, Südwest, Südost).

    Ein Kartenblatt des nächst kleineren Maßstabes enthält jeweils vier Kartenblätter des nächst größeren Maßstabes. Mit kleiner werdendem Maßstab bleibt durch Generalisierung (Vereinfachung des Karteninhaltes) trotz abnehmender Detailtreue und zunehmendem Übersichtscharakter eine hohe Informationsdichte und gute Lesbarkeit erhalten.

    Im Maßstab 1:50 000 wird der Kartenblattnummer ein römisches L (L = 50) und im Maßstab 1:100 000 ein römisches C (C = 100) vorangestellt. Die vierstellige Nummer bezieht sich dabei immer auf das südwestlichste Kartenblatt der TK25. Der Kartenblattname ist der Name des größten im Kartenblatt dargestellten Ortes oder eines anderen bedeutenden topograpischen Objektes, falls keine Ortslage abgebildet ist. Außerdem wird jedem Maßstab zur optischen Wirkung eine Leitfarbe zugeordnet, die sich auf dem Titelblatt bzw. in der Legende widerspiegelt:

    1:10 000 - braun
    1:25 000 - grün
    1:50 000 - blau
    1:100 000 - rot

     

  • Koordinatenangaben

    UTM-Koordinaten (bezogen auf ETRS89 und WGS84):
    Angabe der Ost- und Nordwerte an der inneren Blattrahmenlinie. Die Netzlinien sind auf dem Kartenbild durchgehend abgebildet. Die 10-Kilometer-Netzlinien werden verstärkt dargestellt.

    Geographische Koordinaten (bezogen auf ETRS89 und WGS84):
    An den Blattecken werden die Grad-, Minuten- und Sekundenwerte der Geographischen Koordinaten in schwarzer Schrift angegeben. An der inneren Blattrahmenlinie zeigen kurze Anrisse mit dem zugehörigen Wert die vollen Minuten an.

    Gauß-Krüger-Koordinaten (bezogen auf Potsdam Datum) in TK10 und TK25:
    In der äußeren Blattrahmenlinie sind die Hoch- und Rechtswerte in blauer Schrift ablesbar. Die Netzlinien werden im Blattspiegel nicht gedruckt, sondern nur im Kartenrahmen blau dargestellt.

  • Hinweise zur Ausgabe

    Die Topographischen Landeskartenwerke werden in analoger Form als Mehrfarbdruck (TK10, TK25, TK50 und TK100) und in digitaler Form als Rasterdaten (DTK10, DTK25, DTK50, DTK100) abgegeben.

    In digitaler Form haben Sie die Möglichkeit, den Kartenausschnitt frei zu wählen.

    Die Daten werden Ihnen blattschnittfrei in verschiedenen Rasterdatenformaten aus unserer Datenbank bereitgestellt. Zur Information und Orientierungshilfe sind im Folgenden die wichtigsten Aspekte, über die Ausgabe topographischer Landeskartenwerke zusammengestellt.

  • Gebühren für die digitale Ausgabe

    Die Standardauflösung beträgt 508 dpi. Es sind auch Abgaben mit Auflösungen zwischen 253 dpi und 508 dpi möglich. Die Digitalen Topographischen Karten (DTK) können kartenblattweise vom Nutzer kostenfrei im Downloadbereich im Geoportal-TH bezogen werden.

    Daneben können die DTK auch als individuelles Produkt gebührenpflichtig bestellt werden. Die Höhe der Gebühren ist abhängig vom Verwaltungsaufwand für die individuelle Aufbereitung der DTK.

    Es sind jegliche Formen der Nutzung erlaubt.

  • Gebühren für die analoge Ausgabe

    Die amtlichen topographischen Karten TK10 bis TK100 kosten je Kartenblatt 5,00 €.

  • Copyright

    Veröffentlichungen und Vervielfältigungen der topographischen Karten und Sonderkarten oder Ausschnitten daraus bedürfen der Zustimmung des TLBG und können gebührenpflichtig sein. Außerdem bestehen bei historischen Karten ggf. Rechte von Dritten wie z.B. der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

    Der Lizenznehmer ist verpflichtet, bei jeder öffentlichen Wiedergabe, Verbreitung oder Präsentation der Geodaten sowie bei jeder Veröffentlichung oder Verwertung einer Bearbeitung oder Umgestaltung den deutlich sichtbaren Quellenvermerk „© GDI-Th“ anzubringen.

    Für digitale Geobasisdaten und frei zugängliche Geodatendienste des TLBG, ausgenommen personenbezogene Daten, gelten die Nutzungsbedingungen nach der Datenlizenz Deutschland – Namensnennung, zurzeit in der Version 2.0 unter Verwendung des Quellenvermerks „© GDI-Th“.

Wer hilft Ihnen bei Fragen?

Geoinformationszentrum
Hohenwindenstraße 14 | 99086 Erfurt
Telefon: 0361 57 4176-755 oder -758
e-Mail: info@tlbg.thueringen.de

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: