Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Testdaten

Nachfolgend finden Sie nach Aufgabengebieten sortierte Testdaten.

Digitales Landschaftsmodell (DLM)

Die hier bereitgestellten, komprimierten Testdaten benötigen spezielle Anwenderprogramme.

Schnittstellenbeschreibung

NAS (Normbasierte Austausch-Schnittstelle)

Die NAS ist unter www.adv-online.de und dort unter "AAA-Modell" sowie "Dokumente der GeoInfoDok" umfangreich dokumentiert.
Bei der Nutzung des NAS-Formates bietet sich der Vorteil, dass die Daten über die Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung (NBA-Verfahren) mit Fortführungsdaten aktualisiert werden können, ohne die vorhandenen Daten komplett durch die neuen zu ersetzen.

Shape-Format

Das bundeseinheitliche Shape-Format ist unter "Digitales Basis-Landschaftsmodell (AAA-Modellierung)" dokumentiert.

Übersicht zu Formaten

  • kann Geometrien abbilden: Shape + NAS
  • kann Attribute abbilden: Shape + NAS
  • kann Objekte abbilden: Shape + NAS
  • Standard-Importfilter: Shape + NAS
  • Fortführungsdaten: NAS

Digitales Geländemodell (DGM)

Digitale Geländemodelle werden als Koordinatentripel (Rechtswert, Hochwert, Höhe) im ASCII-Format abgegeben. Zur Visualisierung der Informationen z. B. als Schräglichtschattierung oder als Höhenlinien wird ein entsprechendes Programm benötigt.

Die bereitgestellten, komprimierten Testdaten haben folgenden Inhalt:

  • test_DGM2.xyz: DGM2 mit 2 x 2 m Rasterweite
  • test_DGM5.xyz: DGM5 mit 5 x 5 m Rasterweite
  • test_DGM10.xyz: DGM10 mit 10 x 10 m Rasterweite
  • test_DGM25.xyz: DGM25 mit 25 x 25 m Rasterweite
  • test_DGM50.xyz: DGM50 mit 50 x 50 m Rasterweite

Downloads zum DGM

Digitale Orthophotos (DOP)

Digitale Orthophotos (DOP) sind georeferenzierte Rasterdaten aus Luftbildern, die in verschiedenen Bodenauflösungen und Spektralkanälen abgegeben werden können. Zur Visualisierung wird ein entsprechendes Programm benötigt.

Die bereitgestellten Testdaten beinhalten Auszüge aus digitalen Orthophotos in Graustufen, Color und Color mit nahem Infrarot. Dabei wurde jeweils der gleiche Bildausschnitt (Fläche von 0,04 km²) in Bodenauflösungen 20 cm, 40 cm, 80 cm und 2 m bereitgestellt. Bodenauflösung bedeutet, dass ein Bildpixel ein Quadrat mit einer Kantenlänge von 20 cm, 40 cm, 80 cm oder 2 m in der Natur abbildet. Die Ausprägung der Testdaten kann dem Dateinamen in Verbindung mit dem Namen der zip-Datei entnommen werden.

Schnittstellenbeschreibung

Digitale Orthophotos sind Rasterdaten, die im TIFF-Format abgegeben werden. Zu jedem Orthophoto wird eine gesonderte ASCII-Datei, der Tiff-World-File (tfw-Datei), mitgeliefert, welche in 6 Zeilen die 6 Parameter der Affintransformation enthält. Die *.tfw enthält die Geocodierungsinformationen des Digitalen Orthophotos in einem Pixelkoordinatensystem, dessen Ursprung die Pixelmitte des linken oberen Pixels ist. Hierbei sind die positive x-Achse nach rechts und die positive y-Achse nach oben orientiert. Deshalb beinhaltet die Zeile 4 der Datei in der Regel einen negativen Wert.

Aufbau des Tiff-World-Files (Maßeinheit ist Meter):

  • Zeile 1: Größe eines Pixels in Richtung des Ostwertes
  • Zeile 2: Drehung in Richtung des Ostwertes (nicht benutzt, muss 0 sein)
  • Zeile 3: Drehung in Richtung des Nordwertes (nicht benutzt, muss 0 sein)
  • Zeile 4: Größe eines Pixels in Richtung des Nordwertes
  • Zeile 5: Ostwert der linken oberen Ecke, Ursprung
  • Zeile 6: Nordwert der linken oberen Ecke, Ursprung

Digitale topographische Karten (DTK)

Amtliches Liegenschaftskataster-Informationssystem (ALKIS®)

Schnittstellenbeschreibung

NAS (Normbasierte Austausch-Schnittstelle)

Die NAS ist unter www.adv-online.de ► AAA-Modell sowie unter "Dokumente der GeoInfoDok" umfangreich dokumentiert.

Bei der Nutzung des NAS-Formates bietet sich der Vorteil, dass die Daten über die Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung (NBA-Verfahren) mit Fortführungsdaten aktualisiert werden können, ohne die vorhandenen Daten komplett durch die neuen zu ersetzen.

Shape-Format

In Thüringen erfolgt die Abgabe von ALKIS-Shape-Dateien auf der Grundlage bundeseinheitlicher Festlegungen: AdV-Shape-Profil, Version 1.0, vom 31. Januar 2014 und AdV-ALKIS-Shape-Produktspezifikation, V1.0, vom 27. April 2015.

Als Feldtrenner für die in der Produktspezifikation beschriebene CSV-Datei wird das „$“-Zeichen verwendet.

Rasterdaten

ALBA

Auskunftssystem für Flurstücks- und Eigentümerinformationen

Hauskoordinaten (HK)

Schnittstellenbeschreibung

Eine ausführliche Beschreibung dieser bundesweit einheitlich verfügbaren Daten und Musterauszüge erhalten Sie über die Internetseite der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV).

Downloads zu Hauskoordinaten

Hausumringe (HU)

Schnittstellenbeschreibung

Eine ausführliche Beschreibung dieser bundesweit einheitlich verfügbaren Daten und Musterauszüge erhalten Sie über die Internetseite der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV).

Downloads zu Hausumringen

Thüringer Testdaten werden demnächst zur Verfügung gestellt.

3D-Gebäudemodelle

Schnittstellenbeschreibung

Eine ausführliche Beschreibung dieser bundesweit einheitlich verfügbaren Daten und Musterauszüge erhalten Sie über die Internetseite der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV).

Amtliches Festpunkt-Informationssystem (AFIS®)

Schnittstellenbeschreibung

NAS (Normbasierte Austausch-Schnittstelle)

Die NAS ist unter www.adv-online.de ► AAA-Modell sowie unter "Dokumente der GeoInfoDok" umfangreich dokumentiert.

Downloads zu AFIS®

Thüringer Testdaten werden demnächst zur Verfügung gestellt.

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: