Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Geodatendienstleister Gemeinsames Pilotprojekt des TLBG und des Landkreises Sömmerda


Uwe Köhler und Landrat Henning halten den Letter of Intent in den Händen
Präsident Uwe Köhler und Landrat Harald Henning (CDU) nach der Unterzeichnung der Vereinbarung
Dr. Gerhard Fuchs (Landratsamt Sömmerda)

Am 7. März 2022, um 14.30 Uhr unterzeichnen im Sparkassentreff 1a in Sömmerda (Konferenzraum) der Präsident des Thüringer Landesamts für Bodenmanagement und Geoinformation, Uwe Köhler, und Landrat Harald Henning den Letter Of Intent für das gemeinsame Pilotprojekt „Das Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (TLBG) als Geodatendienstleister für Thüringer Landratsämter am Beispiel des Landkreises Sömmerda“.

Die vorhandene Geodatenkompetenz des Thüringer Landesamts für Bodenmanagement und Geoinformation (TLBG) auf dem Gebiet der Geobasisdaten sowie der Geodateninfrastruktur wird mit dem Ziel weiter ausgebaut, das TLBG zum zentralen Geodatendienstleister für Landes- und Kommunalbehörden weiterzuentwickeln. Sind doch laut Onlinezugangsgesetz alle Verwaltungen aufgefordert, bis zum 31.12.2022 ihre Leistungen auch online anzubieten.

Das Landratsamt Sömmerda hat diese Aufgabe mit hoher Priorität angenommen und entsprechende Projekte wie „E.Akte“ und „E.Rechnung“ in Verbindung mit einem digitalen Dokumentenmanagementsystem eingeführt. Ziel ist, eine Vorreiterrolle im Sinne der „Thüringer Strategie für eine digitale Gesellschaft“ einzunehmen und die Digitalisierung auch auf Gemeindeebene voranzutreiben. Mit dem Pilotprojekt „KIDS“ (Kommunale Informations- und Datendienste Sömmerda) wird der Landkreis Sömmerda für sich und seine Kommunen ein Datenrechenzentrum einrichten, um Datensicherheit zu gewährleisten, Ressourcen zu bündeln und Kosten durch gemeinschaftliche Nutzung von Hard- und Software zu senken.

Unterstützt vom TLBG wird der Landkreis Sömmerda sein zentrales Geodatenmanagement mit entsprechender GIS-Koordinierung, aufbauend auf dem bereits Geschaffenen, zukunftsorientiert ausbauen. Dabei sollen im Rahmen des Pilotprojektes die für die Digitalisierung geeigneten Informationen ermittelt und schrittweise für die Bereitstellung in der Geodateninfrastruktur digital aufbereitet werden. Auf diesem Weg sollen sinnvolle Strukturen auf kommunaler Ebene ermittelt werden, um diese thüringenweit einheitlich zu etablieren.

Das TLBG und das Landratsamt werden sich gemeinsam bemühen, möglichst alle Kommunen im Landkreis Sömmerda, soweit sie noch keine entsprechende Zusammenarbeit mit dem TLBG vereinbart haben, in diese Pilotierung einzubeziehen.

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: