Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Aktuelle Informationen des Thüringer Landesamts für Bodenmanagement und Geoinformation

Amtliche Wertermittlung Trotz Pandemie – erste Bodenrichtwerte sind online


Ab sofort stehen in BORIS-TH die Bodenrichtwerte zum Stichtag 31.12.2020 für das Gebiet der kreisfreien Stadt Erfurt sowie für das Gebiet des Landkreises Gotha, des Wartburgkreises und der kreisfreien Stadt Eisenach zur Verfügung.

„Aufgrund des Infektionsgeschehens im Zusammenhang mit der COVID19-Pandemie konnten die Sitzungen der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte zur Ermittlung der Bodenrichtwerte nicht wie üblich zu Jahresbeginn durchgeführt werden“, so der Präsident des Thüringer Landesamtes für Bodenmanagement und Geoinformation (TLBG), Uwe Köhler, anlässlich der Veröffentlichung der aktuellen Bodenrichtwerte. „Stattdessen finden die Ausschusssitzungen in den neun Gutachterausschüssen zu unterschiedlichen Zeitpunkten statt. Um die Bodenrichtwerte trotzdem zum frühestmöglichen Termin zur Verfügung zu stellen, werden sie gutachterausschussweise nach Abschluss der notwendigen Arbeitsschritte veröffentlicht. Das Ziel besteht in der vollständigen Veröffentlichung bis Mitte des Jahres“, fügte er hinzu.

„Mit dem „Bodenrichtwertinformationssystem Thüringen (BORIS-TH)“ werden die Bodenrichtwerte unter www.bodenrichtwerte-th.de im Internet kostenfrei zur Verfügung gestellt“, ergänzte der Leiter der Zentralen Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte des Freistaats Thüringen, Thomas Roos.

Dörte Noll von der Zentralen Geschäftsstelle wies darauf hin, dass die Bodenrichtwerte auch im Geoportal Thüringen unter www.geoportal-th.de landkreisweise oder thüringenweit im Shape-Format erhältlich sind. Ebenso sei die Einbindung in eigene Geoinformationssysteme als Web Map Service (WMS) bzw. als Web Feature Service (WFS) möglich.

Der Freistaat Thüringen gestattet die kostenfreie kommerzielle und nichtkommerzielle Weiterverwendung der Bodenrichtwerte.

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Gebietes (Bodenrichtwertzone), die nach ihren Grundstücksmerkmalen, insbesondere nach Art und Maß der Nutzbarkeit weitgehend übereinstimmen und für die im Wesentlichen gleiche allgemeine Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks mit den dargestellten Grundstücksmerkmalen (Bodenrichtwertgrundstück).

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Dörte Noll im TLBG gerne zur Verfügung: Telefon: 0361- 57 41 76 235.

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: